Column: The curisotiy of fashion: uniform

 

kathrinorangegr Column: The curisotiy of fashion: uniform

Eine Flut blau gekleideter Männer und Frauen kamen mir entgegen, sie waren bedrohlich wie ein Tsunami und genauso beängstigend war auch ihr Anblick. Denn wo die „Bullen“ sind, da gibt es meistens Ärger. Doch der Tsunami erwies sich als Dorfbach auf dem Dienstausflug. Entwarnung!

Die Polizisten fielen gehörig auf mit ihrer blauen Uniform. Die eine „Kluft“ ist, die Orientierung und Vereinheitlichung zugleich schafft. „Durch das Tragen der Uniform soll das Individuum seinen Beruf oder seine Aufgabe verkörpern und seine Aufgabe als Funktionsträger besonders in den Vordergrund stellen“, heisst es in der Bedeutungsbeschreibung der Uniform. Doch Uniformen sind nicht nur Erkennungszeichen von Polizeibeamten. Nein, in allen Berufsgattungen und Millieus gibt es sie. Achtet euch nur auf die Uniform der Banker, die sich in grauen Anzügen und beigen Trench-Coats kleiden, gut besohlt mit edlen Lederschuhen. Oder denkt an die Architekten, deren Lieblingsunfarbe Schwarz ist. Und es geht sogar so weit, dass jedes Millieu seine ganz eigene Unform trägt. Da gibt es die jungen Kunststudentinnen, die alle einen Dutt tragen, hoch am Kopf zusammen gebunden. Ein Freund von mir nennt die Erscheinung „urban Uniforms“ und wir alle tragen eine.

Ich setzte mich auf die Bank und spiele „Unifomen-Erkennerin“. Trefferquote 80 Prozent. Versucht es aus und tretet in Kontakt mit unbekannten Menschen, deren Uniform uns als Orientierung hilft.

Uniform 1 Column: The curisotiy of fashion: uniformUniform Banker Column: The curisotiy of fashion: uniform

Related posts: