Column: the curiosity of fashion: red lips

kathrin cov1 Column: the curiosity of fashion: red lipsSie sind das Symbol von Sinnlichkeit schlechthin – die roten Lippen. Die Schauspielerin Sarah Bernhardt nannte den roten Lippenstift sogar „Zauberstab des Eros“ und das war vor rund hundert Jahren. Für mich ist der rote Lippenstift nichts anderes als ein Experiment. 28 Jahre ging ich ohne Farbe auf den Lippen durchs Leben, weil ich dadurch mein breites Lachen noch breiter betont sah. Doch diesen Frühling ist alles anders, wie so vieles!

Ich finde rote Lippen machen jedes bleiche Gesicht munter. Ich kaufte mir ein Exemplar und testete das Leben mit roten Lippen. Doch ein Haufen unvorhergesehener Probleme brach auf mich ein. Denn rote Lippen sind wie Schuhe mit mörderischen Absätzen: Schön, aber unpraktisch.

Und es gibt Regeln beim Tragen der roten Verführung, die man kennen sollte. Man darf sich niemals ins Gesicht fassen, kein Sandwich essen und muss jede Stunde den Lippenstift nachziehen. Nur leider hat mir die Verkäuferin am Kosmetikstand davon nichts gesagt. So ass ich ein Sandwich, schmierte mir die rote Farbe ans Kinn, besuche direkt danach einen Kleiderladen, lächelte ein Kind an, die Mutter schwärmte von meinen Lippen, ich verliess den Kleiderladen, sah in den Spiegel – vielen Dank! Und Küssen, das kann man nun wirklich nicht mit roten Lippen! Ich schwöre dem „Zauberstab des Eros“ ab und kaufe mir stattdessen einen verführerischen Liedschatten, den „Zauberstaub der Venus“!

Farbig Lippenstift Column: the curiosity of fashion: red lips 

Related posts: