Column: The curiosity of fashion: children’s zoo

KE17 Column: The curiosity of fashion: children’s zoo

Nachdem die Modeindustrie die Männer verweiblicht hat (siehe Kolumne vom 28. September) und sie in Netzstrümpfen und in Röcken über die Laufstege schickte, wird der Mann im Winter 2012 zum Kinde. Er trägt Strickpullover mit niedlichen Tierchen drauf. Bei Burberry Prorsum waren es Eulen und Füchse, die Hemden und Pullover schmücken, bei Jil Sander Dinosaurier und Wale und bei Etro umhüllt sich der moderne Mann mit einem Cape mit Adleraufdruck und schmückt sein Haupt mit Federhut. Von Softie bis Draufgänger, jeder Mann findet in Zukunft sein Lieblingstier zum tragen. Die Kleiderstücke fungieren als Art Talisman, der die Männer stärkt und durch den Tag trägt. Und was bedeutet das für uns Frauen? Wir werden bald einen ganzen Streichelzoo um uns haben. Denn die Männer werden mit ihren Kleidern ein bisschen zu Tieren. Da haben wir ja frohe Aussichten … und alle zusammen haben wir es lustig in der Kinderwelt, egal was passiert. Egal ob nun die Welt Ende Jahr untergeht und lebensbedrohliche Naturkatastrophen uns alle eliminieren. Wir erfreuen uns an den Tierchen auf den Pullovern und bedanken uns einmal mehr bei der Modeindustrie für das bisschen Unbeschwertheit.

mannzoo Column: The curiosity of fashion: children’s zoo

Related posts: