Column: The curiosity of fashion: pose

KE. V.Hoegger14 Column: The curiosity of fashion: pose

Als ich zwischen 17 und 20 Jahre alt war und die Dorfdisco besuchte, gab es noch keine Party-Fotografen. Es gab auch kein Facebook, Twitter oder ähnliche Dienste, auf denen man seine Partybilder teilen konnte. Wir begaben uns also in den Ausgang und überlegten nicht gross, in welcher Haltung wir für unser Publikum am reizendsten aussehen würden – im Gegenteil, die Selbstkontrolle schwand mit dem Eindunklen der Nacht.

Heute ist das anders. An jeder Party blitzt und fotografiert es und es entstehen gewollte und ungewollte Bilder der Partygäste in den unmöglichsten und vorteilhaftesten Posen. Es scheint so etwas wie Foto-Posing-Coaching unter den jungen Frauen zu geben. Denn sie alle werfen dem Fotografen denselben Blick zu.

Ein Blick auf die Tilllate-Party-Bilder der FHM Model Night zeigt, diese Partygäste überlassen nichts dem Zufall und wissen ihren Körper genau einzusetzen.

60 Grad zur Kamera gewandt, Brust raus, Hände in die Hüfte, Kinn nach unten, hohles Kreuz – et voilà! Das perfekt verführerische Bild mit Kommentar-Garantie ist entstanden. Grrrrr.Pose Bild Column: The curiosity of fashion: pose

Related posts: